Kapitalanlage im Fokus – Renditen im Spannungsfeld zwischen Nullzins und Innovationsschock

Rentenpapiere werden die nächsten Jahre kaum Rendite erwirtschaften. Aktien bieten wesentlich mehr
Chancen, insbesondere dann, wenn neue Technologien zum Tragen kommen. Das zeigt eine neue Studie des
Vermögensverwalters Pictet.

Das Jahrzehnt der Aktie

(Auszug aus der neuesten Ausgabe „Horizon“ des Vermögensverwalters Pictet)

Die Zeit der Rentenpapiere ist endgültig vorbei.

Staatsanleihen aus Deutschland oder aus den USA werden auf Sicht der kommenden zehn Jahre kaum Erträge erwirtschaften. Für Aktien sieht es deutlich besser aus. Sie werden im Schnitt 6 bis 8 Prozent Rendite bringen. Zu diesem Ergebnis kommen die Autoren des HorizonteBerichts von Pictet Wealth Management.

Ganz vorn bei den letzten Berechnungen des Vermögensverwalters liegen Aktien aus Asien. Für diese Wertpapiere erwarten die Analysten in den kommenden zehn Jahren ein Plus von 7,4 Prozent pro Jahr. Anteilsscheine von Unternehmen aus den USA bringen Anlegern 6,0 Prozent und Aktien aus der Europäischen Union kommen noch auf 5,8 Prozent.

Damit liegt diese Asset-Klasse zwar hinter den riskanteren Hochzinsunternehmensanleihen aus den USA und hinter Private-Equity-Immobilien. Das größere Potential liegt künftig aber bei Aktien, so die Analysten. Technische Neuerungen wie selbstfahrende Autos, an denen diverse Unternehmen wie etwa Google arbeiten, könnten für die Aktien ein Plus von bis zu 4,3 Prozentpunkten bringen.

Andere Asset-Klassen hingegen profitieren kaum davon. Pictet nennt solche technischen Neuerungen
Innovationsschock. Gegenwärtig baue sich eine Innovationswelle im Sillicon Valley auf, die schon bald die Wirtschaft beschleunigen werde. Dann hat endgültig das Jahrzehnt der Aktie begonnen.

2016-01 pictet renditen asset klassen mit und ohne innovationsschock

 

 

Wichtige Hinweise: Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial. Die Analysen und Grafiken sind dem Magazin “Horizon” des Vermögensverwalters Pictet entnommen. Der gesamte Inhalt stellt keine Anlageberatung dar und enthält auch kein Angebot eines Beratungsvertrages. Sie sind keine Anlageempfehlung und keine Einladung zur Zeichnung oder zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen, Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten. Der Inhalt ist sorgfältig recherchiert, zusammengestellt und geprüft. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Genauigkeit kann nicht übernommen werden. Bitte kontaktieren Sie mich bei Interesse und Fragen.

Herausgegeben von der MLP Geschäftsstelle Karlsruhe V.

Kommentar verfassen

Top