Finanzmärkte im Mai/Juni 2016: “Ungleiche Bedingungen”

Die europäischen Aktienmärkte zeigen sich verhalten, Titel aus den USA versprechen weiteres Potenzial – die weltweiten Finanzmärkte bleiben spannend: der Marktausblick.

Die amerikanische Zentralbank FED hält eine weitere Zinserhöhung für möglich – demgegenüber verbleibt die EZB für Europa auf ihrem Zinstief. Die dortigen Märkte zeigen sich zudem noch abwartend, weil – Stichwort: Referendum – Großbritanniens Verbleib in der EU noch offen ist. Inwiefern ein britisches Votum für Europa den jüngsten Auftrieb für Renten wieder einbremsen könnte – und was derzeit für andere Anlageklassen zu erwarten ist: Kurzvideo mit dem Chefökonom der MLP Tochter FERI, Axel D. Angermann.

(Stand: 19. Mai 2016)

 

 

Kommentar verfassen

Top
×

Hallo!

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme und Nachricht - hier oder gerne auch per E-Mail an info@sven-koeck.de

× WHATSAPP NACHRICHT SENDEN