Die Finanzmärkte im Januar/Februar 2016: Mit Schwankungen rechnen

Die internationalen Kapitalmärkte haben keinen guten Jahresauftakt erlebt. Welche Faktoren derzeit die Märkte besonders bewegen – und was für einzelne Anlageklassen wie Aktien und Renten gilt: der aktuelle Marktausblick.

Drei Faktoren setzen derzeit insbesondere die Aktienmärkte unter Druck. Erstens: Experten zweifeln, ob es die chinesische Regierung schafft, der Wirtschaft direkt neuen Schwung zu geben. „Solange Unsicherheiten bestehen bleiben, werden sie sich belastend auf die Märkte auswirken“, sagt Axel D. Angermann, Chefökonom der MLP Tochter FERI. Zweitens: Angesichts der noch schwächelnden Konjunktur sei die Zinsanhebung in den USA zu früh erfolgt – und ein erneutes Zurückdrehen an der Zinsschraube möglich. Drittens: Das Überangebot an Öl bei gleichzeitig schwächerer Nachfrage setze die Kapitalmärkte unter Druck.

Welche Anlageklassen neben Renten aussichtsreich in diesem Umfeld sind – und wie sich Anleger auf weitere Marktschwankungen gut einstellen können, sehen Sie hier im Kurz-Video.

(Stand: 21. Januar 2016)

Bei Fragen oder Anlagewünschen setzen Sie sich bitte direkt mit mir in Verbindung. Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Kommentar verfassen

Top